<font size="1" color="#cc3a1e">Beispiel: Uhrzeit anzeigen</font>
"Gesunde" Käfighaltung
Hamstertrommel
"Menschentrommel"
Prix Ars Electronica 1999

Alternativenergie aus der "Hamstertrommel"

Der Energieminister der Republik Sehnah propagiert den Niederenergiespeicher. Heute befindet§ sich in jedem Haushalt eine beachtliche Menge Netzgeräte für Internetrouter etc. Diese Geräte (9-12V Spannung) beziehen laufend Strom vom Netz. Ein Speichergerät mit Hochleistungsakkumulatoren und Energieweiche soll nun in der Lage sein verschiedene Alternativstromquellen zusammen zu führen. So auch die beliebten Hometrainer unterschiedlicher Bauart. Irgenwo in jedem Hometrainer dreht ein Rad, dessen Achse auf einen Generator geführt werden kann. Wir kennen den Effekt vom Velodynamo. Dieser bremst etwas, tritt also an Stelle der eingebauten Bremse. Für den Hometrainerbereich gibt es mobile Geräte, welche an der jeweiligen Quelle angeschlossen werden können. Eine fünfköpfige Familie strampelt mit etwas Sportsgeist eine beachtliche Menge Energie zusammen. Statt zu warten bis die Mutter das Essen gekocht hat, kann die restliche Familie den Kochstrom produzieren. Natürlich im Abtausch gegen ein 12 Voltpaket. Das heisse Duschwasser, welches jeder Fitnessbesessene nach auferlegter Marter herauslässt, könnte so direkt aufgeheizt werden.

Wanderer über dem Nebelmeer

Das Leben jenseits des Lebens

Ein Beitrag von Elo Batam

Der Mensch ist das einzige Tier, das sich selber Sinn geben muss. Der Mensch, ein Tier das abgehoben hat. Ein Tier das sinnlos geworden ist. Noch sein nächster Verwandter der Schimpanse lebt locker in seinem natürlichen Habitat in den Tag hinein. Er frisst, tollt herum, kopuliert, schläft, laust seine Nächsten frei nach dem Motto lause deinen Nächsten wie dich selbst. Der Mensch hat Kultur, geht in die Schule, in die Oper, ins Kino usw. Schimpansen können nicht singen, Lordi auch nicht. Lordi ist aber posthuman, kopuliert nur mit Noppenpariser und wird so oder so aussterben, ist also nicht Gegenstand der Debatte. Der Schimpanse ist Wellness pur. Der Mensch will Wellness, also strampelt er. Der Mensch muss seine Sonderstellung hart erkämpfen. Er ist der Hamster seiner selbst. Der echte Hamster wird eingefangen und in Gefangenschaft gezüchtet für Menschenkinder. Die Menschen lernen so das Tier kennen. Schau Mutti, wie er in der Trommel strampelt. Der Hamster rennt vor seinen natürlichen Feinden davon, so er denn noch Mitglied einer Nahrungskette ist. Im Käfig ist er zweckfremd und rennt zweimal gegen die Wand, wenn das Kind kommt. Er merkt dann, dass das Kind ihn nicht auffrisst. Er merkt auch, dass rennen nun überflüssig ist. Aber wegrennen ist tief in ihm drin. Ab und zu kommt es über ihn. Er muss rennen. Jemand hat darum die Hamstertrommel erfunden. Jemand, der sich gedacht hat, so könne man die Hamsterenge künstlich ausdehnen. In das Leben der Käfighamster ist ein Schimmer Wellness gedrungen. Jahre hat es gedauert bis der Mensch auch in seiner Enge ein wenig zum Laufen kommt. Jemand hat den Lauftrainer erfunden. Auf dem Lauftrainer rennt der Mensch nun am Videostrand entlang, mitten durch die Habitate von Gorilla, Schimpanse und Erdmännchen. Er rennt sogar unter Wasser den Haien nach und rennt durch die Lüfte mit Wildgänsen. Der Zuhausemensch hat die Wildnis elektronisch zurückerobert.